Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

                              
        
                                                                                   
   
   

 

   
   

 

   
   
   
   

 

 

 

   
   

Region: NRW – PLZ 45663

Name: Bella und Roger

Alter: 3-4 Jahre

Geschlecht: weiblich / männlich, kastriert

Farbe: Dreifarbig mit weiß / schwarz

Bei uns seit: 2017-01-014

 

Beschreibung:

Bella ist sehr aktiv, neugierig, futtert gern und buddelt sehr viel. Sie hat bei Geräuschen immer ein Öhrchen oben stehen, wobei das andere hängt. Sie dreht immer schnell Ihre Runden, wenn Sie meint es gibt Futter. Sie liebt Banane und Kohlrabi Blätter.

 

Roger ist ein sehr ruhiger Vertreter, der lieber in Ruhe gelassen wird, sehr genügsam ist und er versteckt sich gern. Seine Augen stehen etwas vor. Er hält immer still, wenn man Ihn trägt und bleibt an der Stelle wo man Ihn absetzt.

Er mag sehr gerne Schlangengurke und Banane.

 

Bella und Roger sind ein eingeschworenes Team und werden nur zusammen in artgerechte Innenhaltung vermittelt.

 

Die notwendigen Impfungen müssten die neuen Möhrchenspender auffrischen.

   
   
   
   
   
   

 

Region: Nordrhein-Westfalen – PLZ 99099 (Erfurth)

Name: Sally und Bommel

Alter: 2 Jahre

Geschlecht: weiblich / männlich

Kastriert: nein / ja

Farbe:

Bei uns seit: 2017-04-15

Rasse: Bommel àZwergwidder Rex, beige / braun

Derzeit Innenhaltung (nicht isolierter Dachboden), ab Mai normalerweise Aussenhaltung bis Sept./Okt.

Art der Ernährung: ausschließlich Frischfutter (Möhren, Löwenzahn, Gänseblümchen, Pastinake, Salat, frische Kräuter, Apfel, Chicorée, Petersilienblätter etc…) und Heu

letzte Impfung: November 2016 (RHD/Myxomatose wäre im Mai wieder fällig)

Krankheiten: E.C. seit 6 Wochen. Nach Zwangsernährung in den ersten 3 Tagen frisst er wieder selbständig. Sein Kopf ist nach wie vor schief, beim Schnuppern verdreht er ihn so stark, dass er umkippt und dann rollt. Seit 3 Tagen humpelt er mit dem linken Hinterbein. Ansonsten kann er trotzdem gut hoppeln und kommt relativ gut damit zu recht.

Beschreibung der Persönlichkeit: Sehr ausgeglichenes und freundliches, liebes Tier, lässt sich nicht gern hochnehmen (war auch vor der Erkrankung bereits so) Eher unterwürfig, speziell seit der Erkrankung. Bisher nur Paarhaltung getestet, somit kann ich zur Gruppenhaltung keine Information geben.

Wunsch der zukünftigen Haltung:

Gnadenhof / Pflegestelle mit Erfahrung bei E.C. Erkrankung.

Innen-o. Aussenhaltung egal.

Vermittlung zusammen mit seiner Partnerin Lilly (nicht erkrankt)

 

Rasse: Sally àZwergkaninchen Rex, braun

Derzeit Innenhaltung (nicht isolierter Dachboden), ab Mai normalerweise Aussenhaltung bis Sept./Okt.

Art der Ernährung: ausschließlich Frischfutter (Möhren, Löwenzahn, Gänseblümchen, Pastinake, Salat, frische Kräuter, Apfel, Chicorée, Petersilienblätter etc…) und Heu

letzte Impfung: November 2016 (RHD/Myxomatose wäre im Mai wieder fällig)

Krankheiten: keine (vermutlich aber E.C.-Träger, da Partner erkrankt)

Beschreibung der Persönlichkeit:

Sehr selbstbewusste kleine Dame, in der Partnerschaft das dominantere Tier.

Etwas schreckhaft. Rennt seeeehr gern und schlägt Haken.

Lässt sich nicht gern hochnehmen.

Wunsch der zukünftigen Haltung:

Gnadenhof / Pflegestelle mit Erfahrung bei E.C. Erkrankung.

Innen-o. Aussenhaltung egal.

Bewegung wichtig!

Vermittlung zusammen mit ihrem E.C. erkrankten Partner Bommel

   
   

Name: Charlie (sw) & Lottie (bw)
Geschlecht: männlich & weiblich
kastriert: Kastriert, sie ist nicht kastriert

Alter: fast 4 (01.10.13)

Impfungen: 13.06.17 Myxo RHD1 (RHD2 folgt)

Krankheiten: Beide sind gesund

Charakter: er ist ein ruhiger Vertreter, Sie kann eine Zicke sein und auch mal ihre Meinung sagen. Beide hassen es nur wenn krallen geschnitten werden müssen und kuscheln mit Menschen nicht so gerne, eher mit Schwester bzw. Bruder. Sie knabbern gerne alles an.

Jetzige Haltung/Ernährung: Freilaufgehege und Wohnung/ Frische Salate, Heu, zwischendurch Getreidefreies Trockenfutter bzw. Kräuter, Wasser aus dem Napf.

Anforderungen an das neue Zuhause:
gerne in eine vorhandene Gruppe, keine Käfighaltung.  gerne freilaufen in der Wohnung, einem artgerechten Gehege oder draußen, sind sie nicht gewohnt, kann aber trainiert werden.

Schutzgebühr: 70€

Vermittlungsregion: NRW, leben momentan in Duisburg

Sie waren ein ungewollter Wurf. Es sind nur beide zusammen abzugeben